EU
Boris Johnson gegen Brexit-Zahlungen an EU

London (dpa) - Boris Johnson ist Favorit für den Posten des britischen Premierministers. Er droht Brüssel, die für einen EU-Austritt vereinbarten Zahlungen in Milliardenhöhe zurückzuhalten. Der Brexit-Hardliner sagte der «Sunday Times», er würde die von der Europäischen Union geforderten 39 Milliarden Pfund so lange nicht bezahlen, bis es bessere Bedingungen und «mehr Klarheit» über das weitere Vorgehen gebe. Aus Brüssel gab es zunächst keine Stellungnahme dazu. «Für den Abschluss eines guten Deals ist Geld ein großartiges Lösungs- und ein großartiges Schmiermittel», sagte Johnson.

Sonntag, 09.06.2019, 14:03 Uhr aktualisiert: 09.06.2019, 14:06 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6676162?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Brinkhaus: „Die Union hat in OWL auch eine konservative Handschrift“
Ralph Brinkhaus (CDU) aus OWL ist Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.
Nachrichten-Ticker