Konflikte
Algeriens Übergangspräsident will vorerst im Amt bleiben

Algier (dpa) - Nach der Verschiebung der Präsidentenwahl in Algerien will Übergangsstaatschef Abdelkader Bensaleh bis auf Weiteres im Amt bleiben. Die derzeitige Lage zwinge ihn, die Verantwortung des Präsidenten bis zur Wahl eines Staatschefs weiter zu tragen, sagte Bensaleh in einer TV-Ansprache. Er rief zu einem «umfassenden Dialog» auf, um einen Weg des Konsenses zu finden. Zugleich versprach er eine faire und transparente Präsidentenwahl. In dem nordafrikanischen Land kommt es seit Wochen zu Massenprotesten gegen die politische Elite.

Donnerstag, 06.06.2019, 23:45 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 23:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6671761?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen
Das Videostandbild zeigt Alexej Nawalny neben seiner Ehefrau Julia, während er von der Polizei festgehalten wird.
Nachrichten-Ticker