Geschichte
Macron beschwört bei D-Day-Feier Verbundenheit mit USA 

Colleville-sur-Mer (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat beim Gedenken an den D-Day die Verbundenheit seines Landes mit den USA beschworen. «Es lebe die Freundschaft zwischen unseren beiden Nationen», rief der 41-Jährige am Donnerstag auf dem US-Militärfriedhof Colleville-sur-Mer bei Bayeux. An der Zeremonie mit rund 12 000 Besuchern nahm auch sein US-Amtskollege Donald Trump teil. Die Soldaten der Alliierten waren vor genau 75 Jahren an den Stränden der Normandie gelandet.

Donnerstag, 06.06.2019, 12:36 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 12:38 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670266?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker