Forschung
Forscher öffnen tausend Jahre alten Sarkophag in Mainz

Mainz (dpa) - Forscher haben einen tausend Jahre alten Sarkophag in der Mainzer Johanniskirche geöffnet. Ein Kran hob die 700 Kilogramm schwere Steinplatte hoch, und die Wissenschaftler begannen sofort mit der Untersuchung. Diese steht unter Zeitdruck, da sich mit dem Einfall von Sauerstoff in den Sarg der Inhalt verändern kann. Der Sarg aus dem 11. Jahrhundert wurde 2018 bei archäologischen Grabungen in der Kirche freigelegt. Die Forscher vermuten, dass der Sarkophag das Grab des Mainzer Bischofs Erkanbald sein könnte, der 1021 starb.

Dienstag, 04.06.2019, 09:24 Uhr aktualisiert: 04.06.2019, 09:26 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6665128?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker