Kirche
Papst: Politiker dürfen keinen Hass oder Ängste verbreiten

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat Politiker zur Mäßigung und zu verantwortungsvollem Handeln aufgerufen. «Ein Politiker darf niemals, niemals Hass und Ängste verbreiten, sondern nur Hoffnung», sagte er auf dem Rückflug nach einer dreitägigen Rumänien-Reise. Franziskus wurde auch speziell nach Italiens rechtspopulistischem Innenminister Matteo Salvini gefragt, bestand aber darauf, allgemeine Bemerkungen zu machen. «Wir müssen den Politikern helfen, ehrlich zu sein, damit sie nicht mit unwahren Bannern Wahlkampf führen, mit Verleumdung, Diffamierung, Skandalen.» Oft säten sie Hass und Ängste.

Montag, 03.06.2019, 04:43 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 04:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6661766?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker