Bahn
Technischer Defekt: 500 Reisende müssen in Eisenach ICE verlassen

Eisenach (dpa) - Zahlreiche Bahnreisende haben am Bahnhof in Eisenach Behinderungen hinnehmen müssen. Nach einer technischen Störung in einem ICE mussten 500 Menschen in Eisenach aus dem Zug aussteigen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Im ICE war ein Feueralarm ausgelöst worden, der sich später als Fehlalarm erwies. Die Ausweichzüge waren zum Teil überbesetzt, es kam zu Verspätungen wegen des nicht mehr fahrbereiten Zugs.

Sonntag, 02.06.2019, 16:42 Uhr aktualisiert: 02.06.2019, 16:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6660582?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker