Prozesse
Vater soll drei Kinder und Frau ermordet haben - Prozess

Ansbach (dpa) - Ein Mann, der seine drei Kinder und deren Mutter umgebracht haben soll, steht ab heute wegen vierfachen Mordes in Ansbach vor Gericht. Der Anklage zufolge hatte der Vater im Sommer in Gunzenhausen seine schlafenden Kinder im Alter von drei, sieben und neun Jahren sowie seine, von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Messer erstochen. Danach sei er vom Balkon gesprungen. Er überlebte. Fünf Tage vor der Tat soll er seine zwei Söhne geschlagen haben. Deshalb hatten Polizisten ihm ein Kontaktverbot ausgesprochen. Aus dieser Kränkung heraus soll er geplant haben, seine Familie zu töten.

Dienstag, 07.05.2019, 05:56 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 06:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6594010?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker