Luftverkehr
Flugzeugbrand in Moskau: Zahl der Toten steigt auf 41

Moskau (dpa) - Bei dem Brand einer russischen Aeroflot-Maschine am Moskauer Flughafen Scheremetjewo sind 41 Menschen ums Leben gekommen. Das sagte eine Sprecherin des Ermittlungskomitees. Zunächst war von 13 Todesopfern die Rede. Die genaue Unfallursache ist demnach noch unklar. An Bord der Maschine des Typs Suchoi Superjet-100 waren 78 Menschen. Unter den Toten sind nach Angaben der Behörden auch mindestens zwei Kinder. Das Flugzeug hatte nach ersten Erkenntnissen kurz nach dem Start am Sonntagabend technische Probleme.

Montag, 06.05.2019, 00:28 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 00:30 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6591190?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker