Demonstrationen
Tausende demonstrieren bei «MietenMove»

Hamburg (dpa) - Ein breites Bündnis aus linken Gruppen und Initiativen hat in Hamburg gegen steigende Mieten demonstriert. Tausende zogen beim «MietenMove» vom Rathaus durch die Innenstadt bis zu den Landungsbrücken. Die Organisatoren verlangten unter dem Motto «Mietenwahnsinn stoppen» vom rot-grünen Senat eine radikale Umkehr in der Stadtentwicklungspolitik. Sie wollen unter anderem mehr Schutz vor Mieterhöhungen, ein großangelegtes kommunales Wohnungsbauprogramm und mehr Sozialwohnungen mit unbefristeter Mietpreisbindung. Die Polizei sprach von 3000 Teilnehmern, die Veranstalter von rund 6000.

Samstag, 04.05.2019, 20:47 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 20:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6586947?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker