Gesellschaft
Gläubige in Mexiko feiern «Heiligen der Drogenhändler»

Culiacán (dpa) - Hunderte Menschen haben in Mexiko den 110. Todestag von Jesús Malverde gefeiert, der auch als «Heiliger der Drogenhändler» verehrt wird. In einer Prozession trugen sie eine Statue des legendären Banditen durch die Straße von Culiacán im Bundesstaat Sinaloa. Malverde, der in Wirklichkeit Jesús Juárez Mazo hieß, gilt als eine Art Robin Hood Mexikos. Er soll in den Bergen von Sinaloa reiche Reisende ausgeraubt und seine Beute unter den Armen verteilt haben.

Samstag, 04.05.2019, 03:39 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 03:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6585642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker