Parteien
Juso-Chef Kühnert will BMW kollektivieren

Hamburg (dpa) - Juso-Chef Kevin Kühnert möchte große Firmen eigenen Worten zufolge kollektivieren. In einem «Zeit»-Interview sagte er, er wolle eine Kollektivierung von Unternehmen wie BMW «auf demokratischem Wege» erreichen. Ohne Kollektivierung sei «eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar». Am Beispiel des Autobauers führte er weiter aus: «Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW "staatlicher Automobilbetrieb" steht oder "genossenschaftlicher Automobilbetrieb" oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht.»

Mittwoch, 01.05.2019, 20:14 Uhr aktualisiert: 01.05.2019, 20:16 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6579623?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Trump verlässt vor Biden-Vereidigung das Weiße Haus
Am Morgen der Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Biden verlässt Präsident Donald Trump das Weiße Haus und reckt bei seinem Einstieg in die Marine One die Faust.
Nachrichten-Ticker