Regierung
Opposition: Dutzende Verletzte bei Kämpfen in Caracas

Caracas (dpa) - Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften in Venezuelas Hauptstadt Caracas sind laut Opposition mindestens 69 Menschen verletzt worden. Die meisten seien durch Schrotkugeln verwundet worden, hieß es. Zuvor hatte der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó einige Soldaten auf seine Seite gezogen und den Rest der Streitkräfte dazu aufgerufen, sich ihm anzuschließen. Danach kam es zu heftigen Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und Sicherheitskräften.

Mittwoch, 01.05.2019, 01:29 Uhr aktualisiert: 01.05.2019, 01:32 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578471?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker