Tarife
Tarifbindung sinkt trotz immer mehr Verträgen

Düsseldorf (dpa) - In der deutschen Wirtschaft sind immer weniger Betriebe und Arbeitnehmer an Tarifverträge gebunden, obwohl die Zahl der Vereinbarungen ständig steigt. Darauf hat die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung zum 70. Jahrestag der bundesdeutschen Tarifvertragsgesetzes hingewiesen. Zurzeit gibt es nach Zählung des stiftungseigenen WSI-Tarifarchivs mit rund 77 000 gültigen Verträgen einen Rekordwert. Gleichzeitig seien nur noch 55 Prozent der Beschäftigten und 27 Prozent der Betriebe an Tarifverträge gebunden.

Montag, 08.04.2019, 11:01 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 11:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6527819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Verdacht bestätigt: Bombe in der Südstadt gefunden
Karl-Heinz Clemens vom Kampfmittelbeseitigungsdienst wird die Bombe entschärfen. Er hat sie sich bereits genauer angesehen.
Nachrichten-Ticker