EU
Neue Schicksalswoche für den Brexit

London (dpa) - In der schier unendlichen Brexit-Geschichte steht eine neue Schicksalswoche an. Mit Spannung wird erwartet, ob die Gespräche zwischen der Regierung und der Labour-Opposition über einen Ausweg aus der Sackgasse heute erste Ergebnisse bringen. Bei einem EU-Sondergipfel übermorgen soll eine Entscheidung über die erneute Brexit-Verschiebung fallen. Premierministerin Theresa May will Aufschub bis zum 30. Juni. EU-Ratspräsident Donald Tusk schlägt eine Verschiebung von bis einem Jahr vor. Das britische Parlament möchte sich bei der Frage nach dem Datum auch noch einmischen.

Montag, 08.04.2019, 01:46 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 01:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6527137?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker