Wetter
Deutschland zweigeteilt: Frühling im Norden, Regen im Süden

Offenbach (dpa) - Der Frühling gibt wieder ein kurzes Gastspiel in Deutschland - zumindest im Norden und im Osten. Dort zeigt sich vor allem der Sonntag von seiner sonnigen Seite und es wird mit Werten um 22 Grad angenehm mild, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. «Es wird ein freundlicher Frühlingstag», so eine DWD-Meteorologin in Offenbach. Weniger freundlich sieht es hingegen im Südwesten aus: Dort bleibt es laut DWD mit 10 bis 16 Grad weiterhin recht frisch. Zudem fällt zwischen Eifel und Alpen Regen, der sich hartnäckig mindestens bis zum Mittwoch hält.

Samstag, 06.04.2019, 12:49 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 12:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522762?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker