Demonstrationen
Volksbegehren zur Enteignung von Wohnungskonzernen beginnt

Berlin (dpa) - Das seit längerem diskutierte Berliner Volksbegehren zur Enteignung von Wohnungskonzernen hat begonnen. Seit Mitternacht dürfen die Initiatoren Unterschriften sammeln. Unterstützer wollten mit Listen zum Unterschreiben in der Stadt unterwegs sein, kündigte ein Sprecher der Initiative an. Sie fordert, dass Firmen mit mehr als 3000 Wohnungen enteignet werden. Das Land Berlin soll die Wohnungen den Firmen zwangsweise abkaufen. Der Vorstoß zielt vor allem auf den Konzern Deutsche Wohnen, der in Berlin rund 112 000 Wohnungen besitzt und wegen seines Umgangs mit Mietern häufig in der Kritik steht.

Samstag, 06.04.2019, 09:39 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 09:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522576?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker