Konflikte
Deutschland will Eskalation in Libyen verhindern

Berlin (dpa) - Deutschland hat wegen der drohenden Eskalation der Gewalt in Libyen für heute Abend eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates einberufen. Es könne dort keine militärische Lösung geben, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Deutschland hatte zu Wochenbeginn für einen Monat den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat übernommen. Ein libyscher General hatte gestern seinen Truppen den Vormarsch auf die Hauptstadt Tripolis befohlen, er will die Stadt einnehmen. Die Regierung dort ringt mit dem General um die Macht. Beobachter warnen vor einem weiteren Bürgerkrieg.

Freitag, 05.04.2019, 18:14 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 18:18 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521746?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker