Migration
Deutschland will Flüchtlinge von Rettungsschiff aufnehmen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will einige Migranten von dem blockierten deutschen Rettungsschiff «Alan Kurdi» aufnehmen. Allerdings fühle sich Deutschland nicht alleine für das Schicksal der 64 Bootsflüchtlinge zuständig, sagte Innenminister Horst Seehofer. Auch andere EU-Staaten müssten Menschen von dem Schiff aufnehmen. Die «Alan Kurdi» von der Sea-Eye hatte Mitte der Woche die Menschen vor der libyschen Küste gerettet. Seitdem sucht das Schiff einen sicheren Hafen. Italien und Malta wollen das Schiff nicht anlegen lassen.

Freitag, 05.04.2019, 14:51 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 14:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6520928?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker