Verkehr
Bahn: ICE4-Züge müssen nachgebessert werden

Berlin (dpa) - Das neue Flaggschiff der Deutschen Bahn, der ICE4, macht Probleme. An den Wagen seien fehlerhafte Schweißnähte gefunden worden, teilte die Bahn mit. Die Schäden seien aber nicht sicherheitsrelevant. Die Züge blieben im Einsatz. Der Konzern forderte die Hersteller Siemens und Bombardier dazu auf, die Wagen auszubessern. Die ersten ICE4 sind seit Dezember 2017 auf den Gleisen, 119 sollen insgesamt ausgeliefert werden. Die Bahn nimmt vorerst keine Züge mehr an.

Donnerstag, 04.04.2019, 18:01 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 18:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6519232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker