Gedenkstätten
Amsterdamer wollen Bau von Holocaust-Mahnmal verhindern

Amsterdam (dpa) - In Amsterdam haben Anwohner den Bau eines Holocaust-Denkmals von Star-Architekt Daniel Libeskind mit einer einstweiligen Verfügung vorerst verhindert. Sie kritisieren den Standort, und, dass sie bei der Planung nicht einbezogen wurden. Bereits mehrmals hatten die Anwohner erfolglos geklagt. Libeskind sagte, es sei sehr beunruhigend, dass Menschen hier die Erinnerung auslöschen wollten. Gerade in einer Zeit von zunehmendem Antisemitismus und Rassismus dürfe die Judenverfolgung nicht vergessen werden.

Donnerstag, 04.04.2019, 15:54 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 15:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518797?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker