Kriminalität
Physiotherapeut soll Kinderporno-Fotos gemacht haben

Bad Oeynhausen (dpa) - Ein Physiotherapeut und Heilpraktiker aus Nordrhein-Westfalen soll in seiner Praxis bei Behandlungen pornografische Fotos von zwei Kindern gemacht haben. Der Mann aus Bad Oeynhausen soll außerdem etliche kinder- und jugendpornografische Bilder gehabt haben. Der 60-Jährige ist seit einer Woche in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt gegen ihn unter anderem wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs. Die Ermittler wollen jetzt herausfinden, ob es noch weitere Taten gab.

Donnerstag, 04.04.2019, 14:51 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 14:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518560?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen
Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa
Nachrichten-Ticker