Wissenschaft
Elf Millionen Tote im Jahr durch ungesunde Ernährung

London (dpa) - Schätzungsweise elf Millionen Todesfälle im Jahr sind weltweit gesehen auf ungesunde Ernährung wie zu viel zuckerhaltige Getränke oder zu wenig Gemüse zurückzuführen. Das ist jeder fünfte Todesfall, schreiben internationale Forscher im Fachblatt «The Lancet». Demnach gab es 2017 in Deutschland 162 Todesfälle pro 100 000 Einwohner. Das Hauptproblem sei zu niedriger Konsum von Vollkornprodukten. Deutschland liegt nach den Daten auf Platz 38 von 195 Staaten. Die wenigsten Todesfälle durch ungesunde Ernährung gibt es demnach in Israel, die meisten auf den Marshallinseln.

Donnerstag, 04.04.2019, 02:50 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 02:52 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6517429?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bundesarbeitsministerium plant Homeoffice-Vorgaben
In Zeiten von Corona;: Ein Mann arbeitet zu Hause an einem Laptop in seinem Homeoffice.
Nachrichten-Ticker