Tiere
US-Landwirtschaftsministerium stoppt Tierversuche mit Katzen

Washington (dpa) - Das US-Landwirtschaftsministerium hat Experimente an Katzen endgültig gestoppt. Die Tiere waren Teil der Forschung an der Infektionskrankheit Toxoplasmose. Die Organisation White Coat Waste Project, die sich gegen Tierversuche engagiert, hatte in einem Bericht kritisiert, junge Katzen würden mit rohem Fleisch mit Toxoplasmose-Erregern gefüttert, nach einigen Wochen immun und dann getötet und verbrannt. Eine Infektion mit Toxoplasmose verläuft für Menschen meist ohne Symptome. Für Neugeborene, Menschen mit schwachem Immunsystem und Schwangere kann sie aber gefährlich werden.

Mittwoch, 03.04.2019, 02:45 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 02:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6515152?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker