Diplomatie
Athen und Skopje: Historisches Treffen der Regierungschefs

Skopje (dpa) - Die Ministerpräsidenten Nordmazedoniens und Griechenlands, Zoran Zaev und Alexis Tsipras, kommen heute in Skopje zu einem historischen Treffen zusammen. Zum ersten Mal in der Geschichte besucht ein griechischer Regierungschef das nördliche Nachbarland. Die beiden Politiker hatten den Streit um den Namen des kleinen Nachbarn Griechenlands beigelegt. Athen wollte das Balkanland nicht unter seinem Namen Mazedonien anerkennen, weil eine nordgriechische Provinz ebenso heißt. Seit dem 12. Februar heißt die frühere Teilrepublik Jugoslawiens offiziell Nordmazedonien.

Dienstag, 02.04.2019, 03:48 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 03:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512949?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker