Unfälle
Leichen nach Absturz von Propellerflugzeug geborgen

Darmstadt (dpa) - Einen Tag nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Hessen sind heute die drei Leichen geborgen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Darmstadt sollen sie morgen obduziert werden. Unter anderem soll die russische Geschäftsfrau Natalija Filjowa unter den Toten sein, wie die Fluggesellschaft S7 mitgeteilt hat. Deren Miteigentümerin war Filjowa. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt erhofft sich von der gerichtsmedizinischen Untersuchung weitere Erkenntnisse. Experten haben am Vormittag die Absturzstelle vermessen und das Wrack fotografiert. Bis Ende Mai soll ein erster Zwischenbericht vorliegen.

Montag, 01.04.2019, 14:01 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6511762?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker