Konflikte
Algerische Behörden: 112 Polizisten verletzt, 195 Festnahmen

Algier (dpa) - Während der Demonstrationen gegen Algeriens Präsidenten Abdelaziz Bouteflika sind nach offiziellen Angaben 112 Polizisten verletzt worden. In der Hauptstadt Algier seien zudem 195 Menschen festgenommen worden, teilte die Generaldirektion für Nationale Sicherheit mit. Eine große Zahl von Randalierern habe sich unter die Demonstranten gemischt. Bilder zeigten, wie die Polizei bei Zusammenstößen Tränengas einsetzte. Zehntausende Menschen hatten zuvor friedlich gegen die erneute Kandidatur Bouteflikas bei der Präsidentenwahl im April demonstriert.

Samstag, 09.03.2019, 00:53 Uhr aktualisiert: 09.03.2019, 00:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6458466?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Hitler-Parodie auf Handy: Polizistin zu Unrecht beurlaubt
„Weihnachten mit Hitler“ heißt die Parodie, von der ein Polizist einen Screenshot verschickt haben soll. Foto: Youtube Foto:
Nachrichten-Ticker