Kriminalität
Mordkommission arbeitet weiter an Aufklärung des Falls Rebecca

Berlin (dpa) - Nach einer Suchaktion im Fall Rebecca gehen die Ermittlungen zur Aufklärung ihres Verschwindens weiter. Rund sieben Stunden lang durchkämmten Polizisten gestern ein Waldgebiet in Brandenburg, südöstlich von Berlin. Die Einsatzkräfte fanden bis zum Einbruch der Dunkelheit keine entscheidende Spur. Die Berliner Mordkommission verdächtigt den Schwager Rebeccas. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass das 15-jährige Mädchen getötet wurde. Wann und wo die Suche nach Rebecca weitergeht, ist noch unklar.

Freitag, 08.03.2019, 04:47 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 04:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456400?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Güterslohs Landrat: „Ich glaube, Tönnies ist zu groß”
Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) aus Gütersloh führt seit zwei Monaten eine Kreisverwaltung im Ausnahmezustand. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker