Regierung
Massiver Stromausfall taucht Krisenstaat Venezuela ins Dunkel

Caracas (dpa) - Ein massiver Stromausfall hat weite Teile von Venezuela in Dunkelheit versinken lassen. Am Abend gab es in weiten Teilen des südamerikanischen Landes kein Licht. In der Hauptstadt Caracas kam es zu einem Verkehrschaos. Informationsminister Jorge Rodríguez sprach von Sabotage und machte Feinde der sozialistischen Regierung für den Stromausfall verantwortlich. Präsident Nicolás Maduro und der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó liefern sich seit Wochen einen erbitterten Machtkampf.

Freitag, 08.03.2019, 03:50 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 03:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456355?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker