Tourismus
Zahl der Auslandsreisen auf 1,4 Milliarden gestiegen

Berlin (dpa) - Die Zahl der weltweiten Auslandsreisen ist im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent auf 1,4 Milliarden gestiegen. Dies geht aus dem World Travel Monitor 2018/2019 hervor, der auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt wurde. Das Wachstum speise sich aus allen Weltregionen, die stärksten Zuwächse verzeichneten aber Asien und Lateinamerika. Die Türkei gewann mit 8,5 Millionen zusätzlichen Besuchern besonders viele Gäste hinzu. Das Land hatte zuvor eine Tourismusflaute erlebt.

Mittwoch, 06.03.2019, 16:56 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 16:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453369?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker