Umweltpolitik
Schlechtes Zeugnis für Bundesregierung von Umweltschützern

Berlin (dpa) - Rund ein Jahr nach Antritt der großen Koalition sehen Umweltschützer viel Nachholbedarf beim Natur- und Klimaschutz. «Europaweit ist Deutschland Bremser statt Vorreiter», kritisiert der Naturschutzbund Nabu. Die neue große Koalition habe im vergangenen Jahr ihre schon bekannte Verzögerungspolitik an den Tag gelegt, hieß es vom BUND. Die Regierung unter Kanzlerin Merkel sei zu träge und müsse mehr Tempo beim Klimaschutz vorlegen, sind sich die Umweltschutzorganisationen einig.

Dienstag, 05.03.2019, 17:16 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 17:20 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6451201?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker