EU
Macron will Europa reformieren und warnt vor Nationalisten

Paris (dpa) - Knapp drei Monate vor der Europawahl fordert Frankreichs Präsident Emmanuel Macron tiefgreifende Reformen für die Europäische Union. Man dürfe nicht zulassen, dass die Nationalisten, die keine Lösungen anzubieten haben, die Wut der Völker ausnutzen, schreibt Macron in einem Gastbeitrag, der heute in der Zeitung «Die Welt», der französischen Zeitung «Le Parisien» und in führenden Tageszeitungen in den 28 Mitgliedsländern der EU erscheint. Deshalb sei es jetzt an der Zeit, zu handeln - denn die Europawahl werde «über die Zukunft unseres Kontinentes entscheiden».

Dienstag, 05.03.2019, 08:39 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 08:42 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6449427?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker