Konflikte
Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten in Algerien ein

Algier (dpa) - Algerische Sicherheitskräfte haben Tränengas und Wasserwerfer gegen Demonstranten in der Hauptstadt Algier eingesetzt. Die Demonstranten hatten sich nach Augenzeugenberichten dem abgeriegelten Sitz des algerischen Verfassungsrates genähert. Dort müssen bis Sonntagnacht die Kandidaten für die anstehende Präsidentschaftswahl ihre Unterlagen offiziell einreichen. Im ganzen Land waren heute erneut Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestieren gegen eine erneute Kandidatur des gesundheitlich angeschlagenen Amtsinhabers Abdelaziz Bouteflika.

Sonntag, 03.03.2019, 17:43 Uhr aktualisiert: 03.03.2019, 17:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6441508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Testergebnis in 16 Minuten
Ob sich eine Person mit SARS-CoV-2 infiziert hat, lässt sich in Tests nachweisen. Das genetische Material wird dazu in einem Thermocycler vervielfältigt. Mit dem in der neuen Studie genutzten Thermocycler sind pro Stunde rund 570 Auswertungen möglich.
Nachrichten-Ticker