Verlage
Klett will Wörterbuchsparte von Langenscheidt übernehmen

Berlin (dpa) - Die jahrelange Konkurrenz zwischen Langenscheidt und dem Klett-Verlag bei Wörterbüchern könnte bald Geschichte sein. Die Klett-Gruppe, die unter unter anderem die grünfarbenen Pons-Wörterbücher herausgibt, will die Wörterbuch-Sparte von Langenscheidt übernehmen. Entsprechende Übernahmepläne ergeben sich aus einer Übersicht des Bundeskartellamtes zu laufenden Fusionskontrollverfahren. Eine Sprecherin der Ernst Klett AG sagte auf Anfrage, es gebe Gespräche zwischen der Verlagstochter Pons und Langenscheidt. Nähere Angaben könnten nicht gemacht werden.

Sonntag, 03.03.2019, 15:45 Uhr aktualisiert: 03.03.2019, 15:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6439932?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker