Tarife
Fortsetzung der Länder-Tarifrunde - Wenig Bewegung

Potsdam (dpa) - Arbeitgeber und Gewerkschaften setzen am Vormittag in Potsdam ihre Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder fort. In den ersten beiden Tagen gab es zwar ein wenig Bewegung, aber keine nennenswerte Annäherung der Positionen. Bis zum Abend lag noch kein Angebot der Arbeitgeber auf dem Tisch. Die Gewerkschaften hatten mit Warnstreiks ihren Forderungen Nachdruck verliehen. Länder-Arbeitgeber und Gewerkschaften verhandeln derzeit in der dritten und möglicherweise entscheidenden Runde über die künftigen Einkommen der Mitarbeiter der Länder.

Samstag, 02.03.2019, 04:57 Uhr aktualisiert: 02.03.2019, 05:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Landrat: Versorgung der Tönnies-Werkvertragsarbeiter klappt nicht
In Verl reicht ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes einem Mann, der unter Quarantäne steht, ein Brot. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker