Notfälle
Suche nach Rebecca geht weiter - Verdächtiger wieder frei

Berlin (dpa) - Im Fall der vermissten Berliner Schülerin Rebecca gehen die Ermittlungsbehörden von einem Tötungsdelikt aus. Es gebe nach wie vor kein Lebenszeichen der 15-Jährigen und sie sei nicht gefunden worden, teilte die Polizei mit. Zugleich kam ein festgenommener Verdächtiger, der Schwager Rebeccas, wieder auf freien Fuß. Ein Ermittlungsrichter hatte keinen dringenden Tatverdacht festgestellt. Für einen Haftbefehl reichten die Beweise gegen Mann damit offenbar nicht aus. Unterdessen suchen die Ermittler fieberhaft weiter nach dem Mädchen.

Samstag, 02.03.2019, 04:02 Uhr aktualisiert: 02.03.2019, 04:06 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434851?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger mit der NRW-Soforthilfe
Bei der Antragstellung sehr willkommen: der Corona-Soforthilfe-Zuschuss. Jetzt geht es an die Berechnung der Rückzahlung. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker