Umwelt
Norwegen führt Abgasgrenzen für Kreuzfahrtschiffe ein

Oslo (dpa) - In Norwegen gelten seit Freitag neue Umweltregeln für Kreuzfahrtschiffe, die einige norwegische Fjorde ansteuern. Umweltminister Ola Elvestuen teilte mit, dass in den Fjorden mit Weltkulturerbestatus keine Abwasser mehr eingeleitet werden dürfen. Außerdem sollen die zulässigen Abgasgrenzen gesenkt werden. Das gelte für den Ausstoß von Schwefeldioxiden, Stickstoffoxiden und für das Verbrennen von Abfall an Bord. Eine Analyse der vergangenen Jahre habe gezeigt, dass die Kreuzfahrtschiffe besonders in der Sommersaison für hohe Emissionen in den Fjorden verantwortlich sind.

Freitag, 01.03.2019, 10:53 Uhr aktualisiert: 01.03.2019, 10:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6432675?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker