Tarife
Beamtenbund sieht vor Tarifgesprächen «Dampf im Kessel»

Potsdam (dpa) - Der dbb Beamtenbund und Tarifunion dringt vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder darauf, die Einkommenslücke bei den Ländern zu verringern. «Unsere Kolleginnen und Kollegen haben tatsächlich auch Dampf im Kessel», sagte der Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach dem SWR. Die Tarifverhandlungen für rund eine Million Beschäftigte im öffentlichen Dienst der Länder ohne Hessen gehen heute in Potsdam in die zweite Runde. Die Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat.

Mittwoch, 06.02.2019, 09:52 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 09:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373050?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker