Internet
Studie: Smartphone-Nutzung weltweit wächst, Südkorea vorne

Berlin (dpa) - Die Nutzung von Smartphones wächst laut einer Studie in vielen Ländern, allerdings gibt es noch immer Unterschiede - sowohl zwischen als auch innerhalb einzelner Nationen. Das ergab eine Untersuchung des US-Instituts Pew Research Center, das im vergangenen Sommer mehr als 30 000 Erwachsene in 27 Ländern befragt hat. An der Spitze steht demnach Südkorea mit einer hundertprozentigen Auslastung an Mobiltelefonen. Dahinter folgen Israel und die Niederlande. Deutschland landete auf dem achten Platz.

Dienstag, 05.02.2019, 20:40 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 20:42 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372458?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Testergebnis in 16 Minuten
Ob sich eine Person mit SARS-CoV-2 infiziert hat, lässt sich in Tests nachweisen. Das genetische Material wird dazu in einem Thermocycler vervielfältigt. Mit dem in der neuen Studie genutzten Thermocycler sind pro Stunde rund 570 Auswertungen möglich.
Nachrichten-Ticker