Regierung
Merkel warnt vor Risiken durch Künstliche Intelligenz

Tokio (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat vor den Risiken eines gläsernen Menschen beim unkontrollierten Einsatz Künstlicher Intelligenz gewarnt. Der Mensch müsse die Oberhand behalten. «Was wir tun, muss dem Menschen dienen», sagte Merkel bei einer Diskussion mit Studenten der japanischen Elite-Universität Keio in Tokio. «Man wird eines Tages sicherlich unser Denken lesen können», sagte Merkel. Man werde deshalb auch über die Frage sprechen müssen, wie lange man eine menschliche Persönlichkeit dann noch behalte.

Dienstag, 05.02.2019, 06:50 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 06:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6370815?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bauen für die Nach-Corona-Zeit
Höffner wird am 30. Juli das neue Möbelhaus in Paderborn eröffnen. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker