Konflikte
Palästinenser bei mutmaßlicher Attacke erschossen

Ramallah (dpa) - Ein Palästinenser ist bei einer mutmaßlichen Attacke auf israelische Soldaten im nördlichen Westjordanland erschossen worden. Nach Angaben der israelischen Armee hatten zwei Palästinenser einen Sprengsatz in Richtung von Soldaten nördlich von Dschenin geworfen. Die Soldaten hätten daraufhin auf die Angreifer geschossen. Soldaten seien nicht verletzt worden. Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa zitierte allerdings Augenzeugen, wonach die Soldaten ohne Grund auf zwei Palästinenser geschossen hätten.

Montag, 04.02.2019, 23:08 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 23:10 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6370642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker