Ausstellungen Juncker: Marx nicht für Verbrechen des Kommunismus verantwortlich

Trier (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat davor gewarnt, Karl Marx für die Verbrechen des Kommunismus verantwortlich zu machen. Man müsse Marx aus seiner Zeit heraus verstehen, sagte Juncker in Trier bei einem Festakt anlässlich der Eröffnung mehrerer Ausstellungen zum 200. Geburtstag von Marx. «Dass einige seiner späteren Jünger die Werte, die er formuliert hat und die Worte, die er zur Beschreibung dieser Werte gefunden hat, als Waffe gegen andere einsetzten, dafür kann man Karl Marx nicht zur Verantwortung ziehen.» Er sei ein «in die Zukunft hineindenkender Philosoph mit gestalterischem Anspruch» gewesen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.