Konflikte
Anschlag auf Kirche in Pakistan: IS-Terrormiliz bekennt sich

Islamabad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Selbstmordanschlag auf eine Kirche im Südwesten Pakistans bekannt. Zwei IS-Angreifer hätten die Kirche gestürmt, meldete das IS-Sprachrohr Amak über das Internet. Die Echtheit der Nachricht ließ sich zunächst nicht überprüfen. Sie wurde aber über die üblichen IS-Kanäle verbreitet. Zwei Selbstmordattentäter hatten die Kirche in der Stadt Quetta während des Gottesdienstes angegriffen und mindestens fünf Menschen getötet. Mehr als zwei Dutzend Menschen wurden verletzt.

Sonntag, 17.12.2017, 14:56 Uhr aktualisiert: 17.12.2017, 14:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5364327?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Polizeieinsatz auf Tönnies’ Anwesen
Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker