Bahn ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer

Berlin (dpa) - Die ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren wegen des erwarteten Schneewetters seit dem Vormittag etwas langsamer als sonst. Die Drosslung der Geschwindigkeit gelte für das gesamte Wochenende, sagte eine Sprecherin. Die Bahn hatte die maximale Geschwindigkeit vorsorglich auf 200 Kilometer pro Stunde reduziert. Reisende müssten mit einer längeren Fahrzeit von 10 bis 20 Minuten rechnen. Am vergangenen Sonntag wurden laut der Bahn 19 Züge durch Schnee und Eis stark beschädigt. Auch auf der Neubaustrecke zwischen Berlin und München hatte es immer wieder Probleme gegeben.

Von dpa

Kommentare

ICEs fahren langsamer aber die Preise stiegen

Dieses Staatsunternehmen macht sich seit seiner Entstehung aus Bundes- ubd Reichsbahn nur noch lächerlich. Und der vom Turbo-Kapitalismus verursachte Mobilitäts-Wahnsinn hält ihm die Stange. Wir sind die Gejagten, ob auf Straße oder Schiene. Der Bahn können die Kunden nicht weglaufen da alternativlos. Eine seit Jahrzehnten fehlgeleitete Mobilitätspolitik des Bundes verbunden mit einer prestige-orientierten Geschäftspolitik der DBAG sind allerdings nicht alternativlos. Und dann würden ein paar Schneeflocken oder Windböen auch kein ganzes System mehr zusammenbrechen lassen.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.