Luftverkehr
Nach geplatztem Lufthansa-Deal: Ryanair erwägt Kauf von Niki

Dublin (dpa) - Ryanair hat nach dem Rückzieher der Lufthansa Interesse an der insolventen österreichischen Fluggesellschaft Niki angemeldet. Das bestätigte die irische Billig-Airline auf Anfrage der dpa. Ryanair habe Kontakt mit den Insolvenzverwalter aufgenommen bezüglich eines «möglichen Kaufs der verbliebenen Niki-Vermögenswerte», hieß es in einer Mitteilung. Die Air-Berlin-Tochter Niki hatte Mitte der Woche Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt, nachdem Lufthansa die Übernahme abgesagt hatte.

Freitag, 15.12.2017, 16:45 Uhr aktualisiert: 15.12.2017, 16:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5360889?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Infektionsrate im Kreis Gütersloh sinkt weiter
Ein Teststäbchen für einen Abstrich zur Untersuchung auf eine mögliche Corona-Infektion. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker