Regierung Bannon will weiter für Trump «in den Krieg ziehen»

Washington (dpa) - Donald Trumps geschasster Strategieberater Stephen Bannon hat angekündigt, weiterhin vehement für den US-Präsidenten und dessen Politik zu kämpfen. «Sollte es da draußen irgendwelche Unklarheiten geben, lassen Sie mich diese beseitigen», sagte er zu einem Reporter der Finanznachrichten-Organisation Bloomberg. Er werde für Trump von «außerhalb des Weißen Hauses in den Krieg ziehen», sagte Bannon. Dem Bloomberg-Bericht zufolge hatte sich Bannon nicht mit Trump überworfen. Bannon kehrt in leitender Funktion zu der rechtspopulistischen Nachrichtenseite «Breitbart News» zurück.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.