Fußball Neymar würde gern schon Samstag für neuen Club PSG spielen

Paris (dpa) - Der brasilianische Fußball-Star Neymar würde gerne bereits morgen für seinen neuen Club Paris Saint-Germain auflaufen. Er sei wirklich hungrig auf Fußball, sagte er bei seiner offiziellen Vorstellung im Pariser Prinzenpark. PSG trifft im ersten Liga-Spiel morgen auf Aufsteiger Amiens SC. Neymar sagte, er suche mit seinem Wechsel vom FC Barcelona zu PSG «neue Herausforderungen». Es sei eine der schwierigsten Entscheidungen seines Lebens gewesen. Neymar wechselt für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro. Die gewaltige Summe hat für viel Diskussionen gesorgt.

Von dpa

Kommentare

"Financial Fair Play ist nur ein Vorschlag"

Zu der simplen Aushebelung von Financial Fairplay beim Neymar-Transfer (er hat die Ablösesumme "selbst" bezahlt und nicht PSG, mit Geld, das er irgendwo aus Katar bekam), kann man zwar vieles sachlich sagen, aber es nicht besser auf den Punkt bringen als Kloppo ganz süffisant:

"Ich dachte eigentlich immer, Financial Fairplay wäre dafür erfunden worden, dass so etwas nicht geht, aber offensichtlich ist Financial Fairplay mehr so ein Vorschlag, als eine wirkliche Regel."

Ich vermute, das gilt für die Anti-Korruptionsregeln von FIFA/UEFA auch...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.