Regierung Justizausschuss will Trump Jr. befragen

Washington (dpa) - Der Justizausschuss des US-Senats will den ältesten Sohn von US-Präsident Donald Trump in der Russland-Affäre befragen. Der Vorsitzende des Gremiums, der Republikaner Chuck Grassley, kündigte an, Donald Trump Jr. in einem Brief um eine Aussage vor dem Gremium zu bitten. Der 39-jährige Präsidentensohn hatte eingeräumt, dass er sich während des Wahlkampfes mit einer russischen Anwältin getroffen hatte. Aus einem von Trump Jr. veröffentlichten E-Mail-Wechsel geht hervor, dass ihm belastende Informationen über Hillary Clinton in Aussicht gestellt worden waren.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.