Wetter Winterstürme toben über Neuseeland

Wellington (dpa) - Heftige Winterstürme haben Neuseeland heimgesucht. In der Hauptstadt Wellington blieben die Flugzeuge am Boden, und mehr als 10 000 Haushalte waren landesweit von der Stromversorgung abgeschnitten. Die Windgeschwindigkeiten erreichten nach Angaben des neuseeländischen Wetterdienstes bis zu 160 Kilometer pro Stunde. In der Cookstraße, der Meerenge zwischen der Nord- und der Südinsel, türmten sich elf Meter hohe Wellen. Einige wichtige Fernstraßen sowie Eisenbahn- und Fährverbindungen wurden unterbrochen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.