Raumfahrt Ariane-Rakete bringt elektrisch angetriebenen Satelliten in den Orbit

Kourou (dpa) - Eine Ariane-5-Rakete hat den ersten in Europa gebauten Telekommunikationssatelliten mit komplett elektrischem Antrieb ins All gebracht. Sie hob in der Nacht deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. Dabei übertraf die europäische Trägerrakete ihren bisherigen Nutzlastrekord: Der Elektro-Satellit Eutelsat 172B, der zweite transportierte Satellit ViaSat-2 und die notwendige Ausrüstung zum Aussetzen der Geräte wogen beim Start zusammen 10,865 Tonnen. Das seien 130 Kilogramm mehr als beim letzten Ariane-5-Rekord vom August 2016, hieß es von Airbus Safran Launchers.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.