Prozesse Freispruch im Prozess gegen früheren Satanisten von Witten

Bochum (dpa) - Im Prozess um ein mutmaßliches Mordkomplott ist der als Satanist von Witten bekanntgewordene Mann freigesprochen worden. Dem 41-Jährigen war vorgeworfen worden, nach dem Ritualmord im Sommer 2001 aus dem Gefängnis heraus die Ermordung seiner Ex-Frau geplant zu haben. Bei der Vernehmung der Hauptbelastungszeugin hatte es vor Gericht allerdings zahlreiche Ungereimtheiten gegeben. Auch die Anklage hatte zuvor einen Freispruch gefordert. Der 41-Jährige sitzt noch wegen des 2001 begangenen Mordes in Haft.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.